Leistungsspektrum

Die Behandlungsapparaturen werden weitgehend durch die Zahn- und Kieferfehlstellung, dem Patientenalter sowie dem Ziel der Behandlung bestimmt. In manchen Fällen ist eine Behandlung sowohl mit einer festsitzenden als auch mit einer herausnehmbaren Spange möglich, Patientenwünsche werden natürlich berücksichtigt.

Festsitzende Zahnspangen – effektiv und schnell

Festsitzende oder auch sogenannte Multibracket-Apparaturen können einzelne Zähne in (fast) jede Richtung verschieben und umfangreiche Zahnbewegungen durchgeführt werden. Moderne, z.T. selbstligierende Brackets verschieben die Zähne mit weniger Reibung in die gewünschte Stellung. Festsitzende Zahnspangen sind das typische Behandlungsmittel im bleibendem Gebiss.
Viele tragen nur ungern Metallbrackets, als ästhetische Alternative verwenden wir auf Wunsch deshalb zahnfarbene Keramikbrackets.

Herausnehmbare Zahnspangen

Herausnehmbare Spangen für die obere oder die untere Zahnreihe bestehen aus einer individuell hergestellten Kunststoffbasis, an der die aktiven Elemente und die Halteklammern befestigt sind. Somit werden die Zahnbögen erweitert, gestreckt oder verkürzt. Gegebenenfalls können die Zahnbögen auf eine weitere umfangreiche kieferorthopädische Behandlung vorbereitet werden. Herausnehmbare Apparaturen sind typische Behandlungsgeräte im Milch- und Wechselgebiss oder sie werden als Haltespangen nach einer festsitzenden Spange getragen.

Funktionskieferorthopädische Spangen

Aktivator, Bionator, Funktionsregler oder Doppelplatten dienen dazu, gravierende funktionelle Probleme im Mundraum – stark vorstehende Schneidezähne, offene Mundhaltung oder die Fehllage des Oberkiefers zum Unterkiefer (Rück- und Vorbisse) zu behandeln oder den Zahnwechsel zu begleiten, sie sind optimal während der Wachstumsphase. Im wachsenden Kiefer soll möglichst frühzeitig mit einer funktionskieferorthopädischen Behandlung begonnen werden, um ein gutes Gleichgewicht im Mundraum zu erzielen und um eine harmonische Entwicklung beider Kiefer zu gewährleisten oder dass mit anderen Apparaturen weiterbehandelt werden kann. Herausnehmbare Zahnspangen erfordern eine zuverlässige und aktive Mitarbeit des Patienten und dessen Eltern.

Kunststoffschienen – die fast unsichtbare Behandlung

Wenn Sie die Vorstellung einer sichtbaren Zahnspange bisher daran hinderte, Zahnfehlstände behandeln zu lassen, kann die Behandlung mit durchsichtigen Kunststoffschienen eine gute Alternative für Sie sein.
Gerade Erwachsene, die sich aus persönlichen oder beruflichen Gründen für eine Zahnkorrektur entscheiden, können mit Hilfe einer Reihe von durchsichtigen Schienen behandelt werden. Die Kunststoffschienen werden auf die Zähne gesetzt und führen allmählich in die gewünschte Position.
Wir arbeiten schon lange mit dieser Methode zur Korrektur kleinerer Zahnfehlstellungen im bleibendem Gebiss und erzielen damit gute Erfolge.

Zusatzleistungen

Wir arbeiten auch mit einer Reihe von Zahnspangen, die ohne oder nur geringe Patientenmitarbeit erfordern.

Prophylaxe

Durch das tragen festsitzender Zahnspangen können sich Speisereste leicht festsetzen und die Reinigung ist durch die entstehenden Schmutznischen erschwert. Deshalb empfehlen wir für die Zeit der Behandlung zusätzlich eine spezielle kieferorthopädische Systemprophylaxe uns bieten Ihnen ein Vorsorgeprogramm nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen an. Damit Ihre Zähne und das Zahnfleisch auch bis ins hohe Alter gesund bleiben, sollten Sie nach der kieferorthopädischen Behandlung weiter regelmäßig Prophylaxetermine bei Ihrem Hauszahnarzt wahrnehmen.

Denn Prophylaxe wirkt – ein Leben lang!

Wir bieten an:

Langzeitbetreuung - Damit der Therapieerfolg gesichert bleibt

Eine kontinuierliche Weiterbetreuung des Patienten nach Abschluss der Behandlung ist z.B. gewährleistet durch

Klebe-Retainer:
Der Retainer ist ein kleiner dünner Draht, der an den Innenflächen der Frontzähne dauerhaft fixiert wird, um sie in der neuen Position zu halten. Dieser Retainer ist von außen nicht sichtbar.

Schienen:
Alternativ dazu wird etwa ein Jahr zur Stabilisierung nachts eine komfortable, transparente Schiene getragen, um den Behandlungserfolg zu sichern.

Beratungen:
Betreuung im Bezug auf Zahn- und Mundgesundheit, ggf. Abstimmung der allgemein zahnärztlichen Versorgung mit dem Hauszahnarzt.